Home | Über mich | The Journey | Traumabewältigung | Sitzungen | Dies & Das | Kontakt
 
 

 

Traumaarbeit und The Journey
Wie entsteht ein Trauma und durch was zeichnet es sich aus und ist es möglich es aufzulösen?

Es gibt verschiedene „Kanäle“ sich einem Trauma anzunähern. Einmal zeigen sich oft bei Traumen verschiedene körperliche Symptome, die dem Körper als Spannungsabbau für den hohen Energieschub, der durch das Trauma ausgelöst wurde . Hier finden wir kurzfristige, mittelfristige und langfristige Traumasymptome, die typischerweise bei der Beobachtung Traumatisierter auftraten.

Eine Entlastung kann auch über die Psyche geschehen, indem der Traumatisierte Ängste entwickelt, sich eine posttraumatische Belastungsstörung zeigt oder andere eher chronische psychische Störungen u.a. auch depressive Verstimmungen die Lebensqualität des Menschen beeinträchtigen.

Wieder ein anderes Ventil kann ein Kraftabbau sein, der sich eher in Erschöpfung, burn out , oder anderen Krankheiten oder gar Verhaltensänderungen zeigt.

Gemeinsam ist diesen „Zeichen oder Syndromen (Symptomgruppen), dass eine starke Überlastung , nämlich die Traumatisierung als nicht verarbeitete Erfahrung den Organismus über eine längere Zeit in Stress hält.

 
 
1 - 2 - 3

weiter lesen >>